Skip to content

Perlen vor die Säue

5. Oktober 2011

Klar, das Leben als Rahmenbauer besteht nicht nur darin, hochglänzende Rennräder an freudestrahlende Kunden zu übergeben. Manchmal muß man auch arbeiten. Das kann darin bestehen, neue Rahmen zu bauen, sich neue Sachen auszudenken, das ist oft auch administrativer Kram und bei mir sind das oft auch Reparaturen.

Ich mache relativ viele Reparaturen, meist sind das Rostschäden an klassischen Mountainbikes, bei denen sich eine Reparatur lohnt. Eine andere übliche Reparatur ist die Verlängerung von Gabelschäften, wenn die Gabel in ein anderes Rad gebaut werden soll. Und dann gibt es Reparaturen, die völlig unverhältnismäßig sind, aber trotzdem Spaß machen. So wie diese hier. Deshalb habe ich sie „Perlen vor die Säue“ genannt. Micha, für den das geschehen ist, wird mir dafür vergeben. 🙂

Es geht um diesen Rahmen, den man wohlwollend als Clunker beschreiben könnte. So wurden die ersten Mountainbikes bezeichnet, die aus uralten, bleischweren Stadträdern zusammengebaut waren. Bleischwer und zusammengeschustert reichen als Attribute für diesen Rahmen eigentlich aus, auf jeden Fall aus technischer Sichtweise. Dazu ist noch alles krumm und schief, das macht die Sache nicht einfacher.

Aus diesem Rahmen soll ein Stadtrad entstehen, ohne Schaltung, aber mit einer speziellen Bremse, einer Suntour RollerCam.

 Dafür muß erstmal der Ständer ab. Immerhin verliert der Rahmen dadurch ein geschätztes Kilogramm:

Da es für die Bremse keine Anlötsockel mehr gibt, entstehen diese auf der Drehmaschine:

Und werden dann mit passendem Radius und Winkel gefräst. Der richtige Winkel ist wichtig, damit der Zug die Bremse nachher auch in der passenden Richtung anlenkt:

Alles wird verlötet, auch der Gegenhalter und drei Zugführungen unter dem Unterrohr:

Während das abkühlt, wende ich mich mal der Bremse zu. Eine Schwachstelle dieser Bremsen von Suntour waren schon immer die relativ simplen Messingrollen. Hier (auf dem Foto kaum zu erkennen) ist die Rolle sogar schon etwas angeschliffen, weil sie sich durch schlechte Schmierung oder falsches Einstellen nicht gedreht hat:

Zum Glück gibt es Abhilfe, ich hatte schon zu Hochzeiten der RollerCams einige Bremsen in der Kur. Wer entdeckt den kleinen Unterschied?

Vorher:

Nachher:

Genau, die schlichten Messingröllchen werden mithilfe der Drehmaschine und zweier Kugellager in kugelgelagerte Röllchen verwandelt, montiert sieht dann alles so aus:

Alles wird probehalber an den Rahmen angebaut. Kontrolle, ob der Zug auch im richtigen Winkel sitzt:

Und so sieht die Bremse im Ganzen aus:

Dann wird noch ein Bremssteg eingelötet und der Rahmen ist fertig:

Die Beschichtung und den Aufbau wird dann Micha vornehmen. Und ich hoffe, daß es dann hier mal irgendwann schöne Bilder vom Rad gibt. Dann hat sich die Mühe für den Rahmen gelohnt. 🙂

Advertisements

From → Uncategorized

11 Kommentare
  1. Micha permalink

    Danke Danke, dem Micha gefällt es und er verzeiht Dir 😉

  2. Ja das Ergebnis würde mich auch brennend interessieren!!

  3. Indra permalink

    werkstattbilder. wunderbar! that`s it.

  4. Indra permalink

    werkstattbilder. wunderbar!! that`s it.

  5. Interessant und macht neugierig wie es weiter geht!
    Twitterst du deine Blogeinträge?
    In dem Fall wäre es schön, wenn du den Link oben auf der Seite zu deinem Twitter-Account umlenkst!

    • Hi Flo,

      ich twittere bisher nicht. Und da ich auch hier Anfänger bin, habe ich noch nicht einmal herausgefunden, wie man button entfernt. Erst mal einarbeiten…

      Viele Grüße,
      Georg

  6. Micha permalink

    Bilder kommen, versprochen 🙂
    Dauert aber noch ein bisserl.

    Gruss
    Micha

  7. MIKe permalink

    nette idee mit der bremse 😉 schöne grüße

  8. Wie war/ist denn das Bremsverhalten von so einem „Roller“?

    • Micha permalink

      So wie sie jetzt verbaut und eingestellt ist, kann ich es nur befürworten, siehe unten.

  9. Micha permalink

    Erste Bilder, leider ist ein Problem aufgetreten, welches ich vorher nicht bedacht habe. Da die Kettenstreben nach unten gebogen sind, schleift die Kette an der Bremse 😦

    Schwinn Cruiser Klunker Project

    Gruss
    Micha

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: