Skip to content

Dein Freund und Helfer

24. März 2012

Nein, ich möchte hier keinem Kind den Beruf des Polizisten erklären, dafür gibt es ausreichend schöne Bücher.:-) Es geht mir um die Freunde und Helfer des Rahmenbauers. Meist macht man sich nicht bewußt, daß ein allein arbeitender Rahmebauer nicht wirklich allein arbeitet, so einige andere tragen dazu bei, ein schönes Rad entstehen zu lassen:

Der Kunde – Oft wird unterschätzt, wie viel Arbeit es auch für den Kunden ist, sich ein Rad bauen zu lassen. Viele Entscheidungen sind zu treffen, weil man plötzlich Einfluß auf Details bekommt, die man vorher noch nicht mal kannte! Da ist es viel einfacher, in den Radladen zu gehen und sich ein Rad zu kaufen, daß einem gefällt. Allerdings ist die Wahrscheinlichkeit groß, daß es dann doch nicht genau das ist, was einem vorschwebt. Auch wenn man noch gar nicht präzise sagen könnte, was einem so vorschwebt. Das muß man mit dem Rahmenbauer erarbeiten, das Rad entsteht also zusammen, der Kunde ist ein wichtiger Helfer, wahrscheinlich sogar der wichtigste. Und oft entstehen gerade durch das Einbringen der Ideen des Kunden neue Dinge, die es vorher so gar nicht gab. Gar nicht so selten ist zudem, daß Kunden zu Freunden werden. Wenn man sich erstmal 60 emails geschrieben, mehrmals telefoniert und sich zwei mal getroffen hat, kann das passieren. 🙂

Rohrlieferanten – Klar, ohne Rahmenrohre geht es nicht, auf jeden Fall nicht bei eher klassischen Rahmen aus Metall. Um den Rahmen zudem genau auf den Fahrer, den Einsatzzweck und das gewünschte Fahrverhalten abstimmen zu können, muß die Auswahl groß sein. Ich mische Rohre von Columbus, Reynolds, TrueTemper und Dedacciai. Manche Rohre sind nur von bestimmten Herstellern erhältlich, von Columbus und Reynolds habe ich mir auch spezielle Rohre anfertigen lassen. So etwas bei den relativ geringen Stückzahlen zu ermöglichen, macht auch die Rohrhersteller zu Freunden und Helfern.

Komponenten – Ein Rahmen ohne Teile dran ist leider noch kein Fahrrad, also braucht man auch Komponenten. Als Rahmenbauer ist man auf gute Lieferanten angewiesen. Ideal ist meist die Zusammenarbeit mit den Herstellern zu nennen, die auch in Deutschland oder Europa produzieren und praktisch in demselben Boot sitzen, zum Beispiel Rohloff, SON, Hope, Tune und Supernova. Auch diese sind weniger auf den Massenmarkt als auf geringe Stückzahlen hoher Qualität ausgerichtet. Definitiv sind auch diese Firmen Freunde und Helfer. Etwas andes sieht es bei den großen Komponentenherstellern aus. Die sind eher an Masse interessiert, Rahmenbauer kommen dort nur am Rande vor. Gar nicht so selten führt das zu dem Fall, daß man solche Komponenten bei bestimmten Internetversendern deutlich günstiger kaufen kann als zum Einkaufspreis beim eigentlichen Lieferanten. Ideal ist das nicht, aber für einen Rahmenbauer deutlich weniger tragisch als für einen kleinen Radhändler.

Andere Rahmenbauer – Es mag von außen unnatürlich erscheinen, aber Rahmenbauer helfen sich untereinander meist gern. Jeder kennt die Probleme, mal an dieses oder jenes Teil zu kommen und die Weitergabe von Tips ist völlig gängig. Die Anzahl von Rahmenbauern ist sehr überschaubar und in der Regel kennt man sich, teilweise recht gut. Anders als zu erwarten gibt es wenig echte Konkurrenz: Zu unterschiedlich im Stil sind die Rahmen, die jeweils entstehen. Ein Kunde wird sich den Rahmenbauer heraussuchen, dessen Rahmen ihm gut gefallen, dem er die technische Umsetzung zutraut und, sehr wichtig, mit dem er gut kommunizieren kann. Damit ist die Auswahl praktisch schon getroffen, es gibt eigentlich keine zwei Rahmenbauer, die in allen Punkten das Gleiche anzubieten hätten.

Lackierer und Pulverbeschichter – Mein letzter Punkt, aber wahrscheinlich der wichtigste. Ich zeige gerne Bilder der Entstehung eines Rahmens oder eines Teils, da sieht man die Sachen dann auch mal roh. Aber so richtig schön wird ein Rahmen ja erst mit der gewünschten Lackierung oder Pulverbeschichtung. Und damit diese aus der Idee des Kunden heraus entstehen kann, ist neben dem handwerklichen Können auch die Kommunikation sehr wichtig. Die meisten meiner Rahmen werden bei Rockenstein in Schleusingen lackiert oder beschichtet. Ich bin froh über das gute Verhältnis, das zwischen uns in den Jahren entstanden ist. Und das dort genauso viel Wert auf die Vorbereitung gelegt wird, die unsichtbar unter der Beschichtung liegt, aber enorm wichtig für die lange Haltbarkeit ist. Und in diesen Zeiten der Messen, wo Termine eng liegen, merkt man mal wieder, wie wichtig es für einen Rahmenbauer ist, wenn terminliche Zumutungen mit einem „Schaffen wir!“ quittiert werden. Da kann man den Freunden nur Danke sagen!

Am kommenden Wochenende ist übrigens schon die EHBE in Schwäbisch Gmünd. Und wenn alles klappt, werde ich mit drei schönen Rädern dort stehen: Zwei GEBLA 20 Anniversary, eins in 26″, eins in 28″. Und einem Randonneur mit voller Ausstattung und Rohloff. Mehr darüber beim nächsten mal. Oder in Schwäbisch Gmünd!

Leider wird in Schwäbisch Gmünd mein alter Freund Stefan nicht dabei sein, der mich auf der Berliner Fahrrad Schau, so einigen Messen vorher und in zig anderen Dingen tatkräftig unterstützt hat. Trotz Helm und vorsichtiger Fahrweise wurde er bei einer Kollision mit einem Auto so verletzt, daß er mehrere Wochen damit zu tun haben wird. Es hätte auch schlimmer kommen können und so kann man noch dankbar sein. Was es aber auch nicht wirklich besser macht. Wir hatten uns beide wieder sehr darauf gefreut, das Messewochenende zusammen verbringen zu können. Und es wäre für mich dazu wieder eine große Hilfe gewesen. Umso mehr möchte ich deshalb hier ein großes Danke! sagen und Gute Besserung! wünschen.

All denen, die immer noch ohne Helm unterwegs sind, kann ich hier nur raten, das zu ändern. Mich hat er schon zwei mal vor sehr erheblichen Verletzungen bewahrt. Deshalb auch diesem Freund und Helfer hier ein Danke! Übrigens ist es erst ein paar Tage her, daß ein Freund eines Sohnes nachmittags ohne Helm auf seinem Fahrrad ankam. Auf meine Frage hin, wo denn sein Helm sei, antwortete er: „Ich kann schon so gut Fahrradfahren, ich brauche keinen Helm mehr.“ Manchmal findet man keine Worte mehr…

Viele Grüße,

Georg Blaschke

Advertisements

From → Uncategorized

7 Kommentare
  1. josef permalink

    Vergiiss deinen Messehelfer nicht – schön geschrieben dein Helfertext und beschreibt das, was ich auch wirklich nur im gutem Handwerk und mit guten Handwerkern kennengelernt habe.
    Bis Samstag oder Sonntag Josef

    • Hallo Josef,

      Du hast Recht, ich habe noch etwas dazugeschrieben. Ich hatte noch hin- und herüberlegt, weil Stefan neulich einen üblen Verkehrsunfall hatte. Aber definitiv gehört er zu den Helfern, ein langjähriger Freund ist er sowiso.

      Viele Grüße,
      Georg

      • josef permalink

        Hallo Georg, dann aber auch von mir alles Gute an Stefan. Josef

  2. Thomas Veidt permalink

    Außerdem ist er ein Netter, gute Besserung ( und Dir ein nicht zu einsames Wochenende 😉 )wünscht

    Thomas Veidt

    • Hallo Thomas,

      Vielen Dank für die guten Wünsche, ich werde es ausrichten. Aber ich denke, Du wirst am Wochenende ja auch dasein. Da kann von Einsamkeit doch keine Rede sein. 🙂

      Viele Grüße,
      Georg

      • Thomas Veidt permalink

        Hallo Georg,
        es ist traurig aber nicht zu ändern, ich habe Ingo schon vor etlichen Wochen abtelefonieren müssen. Ich habe vertragliche Verpflichtungen für technische Betreuung im Ausland, und dieses Jahr hat man das dann kurzfristig ausgerechnet auf Anfang April gelegt. Mit Caspar Drenth habe ichauch schon drüber geweint. Dann wird die EHBE wieder so ein elitäres Ding für Leute ab 1,70….
        Gruß aus Zypern,
        Thomas

  3. Micha permalink

    Oh Georg,

    das liest sich leider nicht so schön mit Stefan 😦
    Ich hoffe mittlerweile geht es ihm wieder besser, richte ihm bitte meine besten Wünsche aus, in der Hoffnung ihn das nächste Mal bei bester Gesundheit anzutreffen.

    Gruss
    Micha

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: