Zum Inhalt springen

website

7. Mai 2013

Es gibt alle möglichen Arten von Fahrrädern. Nicht-Fahrradfahrer verstehen das nicht, aber es ist wirklich sinnvoll, mehrere zu besitzen. Ein hübscher Crosser zum Beispiel bereichert jede private Anhäufung von Rädern. Dementsprechend habe ich meine website um einen solchen erweitert.

GEBLA-022-01

In der letzten Zeit habe ich die website allerdings deutlich vernachlässigt. Um das zu ändern, möchte ich in den kommenden Wochen ein paar Räder mehr vorstellen. Ich habe noch von einigen Fotos.

Auf Dauer wird es dann aber auf eine neue website hinauslaufen, auch diesen blog möchte ich dann integrieren. Aber so hundertprozentig bin ich mir noch nicht im klaren, wie alles aussehen und funktionieren soll. Wir werden sehen.

Viele Grüße,

Georg Blaschke

 

 

From → Fahrradwelt

6 Kommentare
  1. Oli #3 permalink

    Hallo Georg,
    ein Traum, toll und konsequent umgesetzt.
    Irgendwann mal… so eine „Quer-Rad“ hat was 🙂
    Grüße Oliver

  2. georgblaschke permalink

    Hallo Oliver,

    da wundert mich fast, daß Du noch keinen hast! 🙂

    Viele Grüße,
    Georg

  3. Christian Sirch permalink

    Hallo Georg,

    ich bin zum ersten Mal auf Deiner Seite und durch die BIKE darauf Dich aufmerksam geworden. Ich muss zugeben, meine Garage steht voll diversen Rädern, aber dieser Crosser ist mit Abstand das coolste Bike, das ich seit langem gesehen habe – mehr Rad braucht man nicht (damit meine ich nicht, dass man nicht mehr Räder braucht ;-))! So etwas müsste eigentlich auch noch zu meinem Fuhrpark…

    Viele Grüße
    Christian

    • georgblaschke permalink

      Hallo Christian,

      an mir wird es nicht scheitern, so ein Rad Deinem Fuhrpark hinzuzufügen. 🙂

      Viele Grüße,
      Georg

  4. Frank permalink

    Hallo Georg,

    schönes Rad, finde ich auch.

    Wie „hart“ fährt sich so ein Crosser? Insbesondere im Gelände wird man damit doch vermutlich ordentlich durchgeschüttelt ohne Federelemente? Oder kann man mit Komfortsattelstütze (evt. Carbon) und flexendem Lenker, weichen Griffen o.ä. zu einem angenehmen Fahren auch auf holprigen Wegen kommen? Die Reifen sehen ja eher schmal aus, wirklich wenig Luftdruck klappt damit doch auch nicht?

    Hintergrund der Frage ist, dass ich auch gerne (so ein) ein wartungsarmes Rad hätte, aber mir nicht sicher bin ob das auf holprigen Waldwegen (ohne „echte“ Federelemente) Spaß macht.

    Mit bestem Gruß
    Frank

  5. georgblaschke permalink

    Hallo Frank,

    das ist schwer zu beantworten, da sehr subjektiv. Generell ist der Komfort natürlich geringer als bei einem MTB, da die Reifen bei einem Crosser so bis rund 40mm machbar sind. Darüber geht es dann mit klassischen Straßenkurbeln nicht mehr.
    Letztlich würde ich es vom Einsatz abhängig machen: Wenn auch viel Straße und Forstwege dabei sind, ist ein Crosser sinnvoll. Werden überwiegend Strecken im Wald mit Wurzeln usw gefahren, ist ein Rad mit breiteren Reifen sinnvoll. Ob mit Federung oder ohne…

    Viele Grüße,
    Georg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: