Zum Inhalt springen

Heiße Orange

16. September 2020

Man kann in diesen Zeiten gar nicht vorsichtig genug sein. Auch wenn es noch höchst sommerlich scheint, kommen Herbst und Winter doch unaufhaltsam näher. Und da man sich in diesem Jahr nicht mal die allerkleinste Erkältung einfangen möchte, sollte man vorsorgen. Zum Beispiel mit einer heißen Orange. Wenn man sich da draufsetzt und regelmäßig eine Runde fährt, stärkt das nicht nur die Abwehrkräfte, sondern steigert auch Fitness und Wohlbefinden. Da sie zudem noch Streß abbaut, kann man von einem Rundum-Gesundheitspaket sprechen. Haben Sie sich schon einmal vorgestellt, welche Blicke auf Sie geworfen werden, wenn Sie im November in der Schlange der Supermarktkasse mal niesen müssen? Also besser vorsorgen… 🙂

Bei der Farbe handelt es sich um Hot Orange Metallic, wie üblich mal wieder schwer zu fotografieren. Das Rad wiegt komplett mit Pedalen 8,1 kg. Dabei entfallen 1820 Gramm auf den Rahmen und 770 Gramm auf die Gabel, wobei ich diese mit ungekürztem 285mm langem Schaft gewogen habe. Pro 100mm wiegt der Schaft 90 Gramm, so daß die Gabel im Rad dann eher rund 660 Gramm wiegen sollte.

Die rechte Kettenstrebe ist aus rostfreiem Stahl.

Die vorhandenen Campagnolo Laufräder wurden mit einem Antreiber auf Shimano-Standard umgerüstet.

 

Noch ein paar Details zur Gabel.

 

Alle Kontaktflächen zur Bremse und Hülsenmutter sind auch rostfreiem Stahl gefertigt.

Auch die Ausfallenden sind mit rostfreien Oberflächen versehen. Hier die Rennausführung für schnelles Ausbauen des Laufrades. Natürlich sind auch Ausfallenden für Steckachsen und Scheibenbremsen möglich.

Viele Grüße,

Georg Blaschke

2 Kommentare
  1. Peter permalink

    Hallo Georg,

    heiß ist das Rad wirklich:
    Eine richtige Rennmaschine. Mein Carbon wird jetzt vermutlich nur noch im Winter bei Schmuddelwetter gebraucht, wenn mir mein GEBLA-Renner zu schade ist.
    Die passende Geometrie, die komfortable und doch sehr direkte Gabel, so was gibt es nur bei Dir.
    Macht richtig richtig Spaß.

    Gruß Peter

    • georgblaschke permalink

      Hallo Peter,

      das freut mich sehr! Wobei mir das Carbonrad schon leid tut… 🙂

      Viele Grüße,
      Georg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: