Skip to content

OldSchool – Die dritte Klasse

15. Mai 2013

Nachdem in den ersten beiden Klassen die Grundlagen gelegt wurden, wird in der Dritten das Erarbeitete so langsam kombiniert und angewendet. Es ist beim Rahmenbau wie in der Schule. 🙂 Aber nicht lang reden, wir haben ein Klassenziel zu erreichen! 🙂

In den Hauptrohren sollen alle Züge innen liegen. Ich mache das ja so, daß ich Röhrchen aus rostfreiem Stahl einlöte. Durch die muß man dann bei der Montage des Rades die Züge nur noch hindurchschieben. Zudem kann kein Wasser in die Rohre selbst eindringen. Alte italienische Rennrahmen hatten da teilweise deutliche Rostprobleme, wenn in die Öffnungen für den innenliegenden Bremszug Wasser oder gar Schweiß eindringen konnte. Deshalb haben manche Rahmen auch früher schon Röhrchen verwendet, oft aber aus Messing, was nach jahrelangem Gebrauch eher zum Bruch neigt als rostfreier Stahl. Bei beiden Materialien aber ist wichtig, die Öffnungen in den Rohren so präzise wie möglich zu machen, um das Rohr nicht zu schwächen. Fangen wir an mit dem Oberrohr:

GEBLA-OldSchool-21

 

Wichtig ist auch, daß die Öffnungen in den Endverstärkungen der Rohre liegen. Dort ist das Rohr einfach robuster, die Belastung aber nicht so hoch wie am äußersten Ende.

GEBLA-OldSchool-22

 

Und verlöten.

GEBLA-OldSchool-23

 

Das Unterrohr wird aufwendiger, weil gleich zwei Röhrchen verlegt werden müssen, die auch noch den Flaschenhaltergewinden in die Quere kommen. Das muß alles gut passen, damit nichts klappert. Zwei einzelne Röhrchen in separaten Rohren sind deutlich einfacher zu machen als zwei in einem. Hier der Austritt an der Unterseite des Unterrohres kurz vor dem Tretlager.

GEBLA-OldSchool-24

GEBLA-OldSchool-25

 

Die Flaschenhaltergewinde werden gleich mit verlötet.

GEBLA-OldSchool-26

 

Und hier die Röhrchen wieder kurz vor dem Tretlager.

GEBLA-OldSchool-27

 

Hier die, die seitlich am Steuerrohr austreten.

GEBLA-OldSchool-28

 

Auch das Sitzrohr wird mit der Verstärkungsmuffe, der Klemmung und den Flaschenhaltergewinden versehen.

GEBLA-OldSchool-29

GEBLA-OldSchool-30

So, jetzt muß erstmal alles zur Flußmittelentfernung einweichen, dann ein paar Stunden Nacharbeit als Hausaufgabe und dann kommen in der vierten Klasse neue Aufgaben.

Viele Grüße,

Georg Blaschke

Advertisements
3 Kommentare
  1. Micha permalink

    Soso, die dritte Klasse 🙂 Was passiert wohl in den höheren Klassen, ich bin weiterhin gespannt. Danke auch für die Geschichte drumherum !

    Grüße,
    Micha

  2. Schön, wenn man das „Groß werden“ eines Rahmens so miterleben kann. Danke für die Fotos und Erläuterungen.

Trackbacks & Pingbacks

  1. OldSchool – Vier Gewinnt | GeorgBlaschkeBikes

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: