Skip to content

Leinen los

5. März 2017

Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, hier viel öfter zu schreiben. Im Winter ist ja sooo viel mehr Zeit vorhanden. Aber jetzt ist praktisch Frühling und hier steht immer noch nichts… Tja, vielleicht sollte ich einfach behaupten, das wäre Teil des Konzeptes und eine Demonstration für die und mein persönlicher Beitrag zur Entschleunigung dieser Welt? So wie heutzutage jeder Meter Fahrradfahren ein Stück weit Entschleunigung ist?

Das war ja mal anders, das Fahrrad stand früher auch für schnelle Fortbewegung, als die Konkurrenz noch das Pferd war. So wie das Schiff, das irgendwann einmal ein schnittiger Ozeanriese war, heute im Vergleich zum Flugzeug ein lahmer Gaul ist. Mal davon abgesehen, daß ein Fahrrad mindestens im Stadverkehr heutzutage wieder ein schnelles Fortbewegungsmittel ist (jetzt im Vergleich zum Auto), muß man bei Schiff wie Fahrrad die Reisezeit selbst als Teil des Ziels verstehen. Wenn nicht überhaupt die Fahrt selbst das Ziel ist. Dann machen das Reisen und selbst die Tour zum Supermarkt Spaß.

Auf Großer Fahrt ist mittlerweile auch ein Rad von mir, von dem ich hier bisher nur ein Bild vorgestellt hatte. Als Seemann versteht man etwas vom Reisen und weiß, wie wichtig ein tauglicher Untersatz ist.

Ich tue mich ja immer etwas schwer, Namen für Räder zu finden oder sie in Kategorien einzuordnen. Dieses Rad ist für Touren und Reisen gebaut. Mit Rohloff geschaltet, hydraulisch gebremst, eine Lichtanlage vom Feinsten, ein ausreichend steifer Rahmen mit Gepäckträger und vorbereitet für einen Lowrider, auf Wunsch gemufft und in Starblue Metallic lackiert.

gebla-lugtourer-33

Auch das fertige Rad verheimlicht seinen Heimathafen nicht.

gebla-lugtourer-35

Ein speziell angefertigter Gepäckträger ist auch funktionell eine feine Sache. Erstens sind die Stellen für die Taschenhaken blanker Edelstahl (wie in diesem Fall auch der Rest des Gepäckträgers), zweitens ist der Gepäckträger leichter und steifer, weil er ohne die zusätzlichen Verschraubungen durch die einstellbaren Befestigungselemente auskommt. Was in der Schiffahrt der Container ist, ist auf der Straße die Ortlieb-Tasche: Die Einhängungspunkte sind passend dafür positioniert.

gebla-lugtourer-36

Es sind zudem noch weitere Transportmöglichkeiten vorhanden. Es ist zwar selten geworden, aber auch Stückgut muß manchmal transportiert werden. Ideal dafür ist ein rahmenfester Fahrradkorb und für den sind die hier zu sehenden Halterungen gemacht. Unten mehr dazu.

gebla-lugtourer-40

Weitere Bilder:

Leider war der vorgesehene feste Fahrradkob noch nicht von der Beschichtung zurück, als das Rad abgeholt wurde. Also mußte er hinterhergeschickt und in Eigenregie montiert werden. Kein Problem: Wer 48000 PS unter Kontrolle hat, kommt mit 4 Schrauben spielend zurecht. 🙂

Da bleibt mir nur noch Gute Fahrt und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel zu wünschen!

Viele Grüße,

Georg Blaschke

Advertisements

From → Uncategorized

6 Kommentare
  1. Sehr schickes Teil!
    Die Campa-Kurbel ist neu oder aus der Bucht?
    „Im Winter ist ja sooo viel mehr Zeit vorhanden.“ – Stimmt ja auch, aber bei mir musste erst mal ein Rad komplett ersetzt werden, dann noch ein paar Reparaturen und schwupps isses wieder Frühling und die anderen Räder haben noch keinen Frühjahrscheck und die Schraubenvorräte sind runter undundund……

  2. Die Kurbel ist von Stronglight, das ist auf dem Bild nicht so richtig zu erkennen. Im Grunde ist eine Alu-Vierkant-Kurbel auch heutzutage keine Schlechte Wahl, wenn es nicht auf jedes Gramm ankommt und man nicht unbedingt vorne unter Last schalten möchte. Wenn die Kurbel Silber werden soll, hat man sowiso keine große Auswahl mehr.

    Viele Grüße,
    Georg

  3. Hans Niemietz permalink

    Ich finde das Rad bis auf den Frontkorb sehr gelungen. Im Vergleich zum Rest des Rades ist der viel zu wuchtig ausgefallen. Mit einem kleineren Rohrdurchmesser hätte das meiner Meinung nach besser ausgesehen.

    • Es wäre kein Problem, einen anderen Korb zu bauen. Der hier verwendete ist ein angepaßter, käuflicher Korb. Ein kompletter Neubau treibt die Kosten halt deutlich nach oben.

      Viele Grüße,
      Georg Blaschke

  4. Luis permalink

    Hello Georg,
    Sorry for this comment in English (I’m reading your blog through Google Translate ;-)).
    Just one question: I see that your steering system aheadset has something like a steering limit (0 – 65°). Is it something we find on the market? Where can we find it? Does it need a modification on the frame or fork?

    I installed a spring attached to the frame+fork on my bicycle but not as elegant.

    Many thanks!

    Luis

    • Hi Luis,

      please excuse the late answer.
      The headset is an Ergotec A118AC-EC #66674001. There are not a lot of choices if you would like to have a steering limit. The headset does not need a modification of frame or fork.

      Best Regards,
      Georg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: